L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church
Forum RP de l'Eglise Aristotelicienne du jeu en ligne RR
Forum RP for the Aristotelic Church of the RK online game
 
Lien fonctionnel : Le DogmeLien fonctionnel : Le Droit Canon
 FAQFAQ   RechercherRechercher   Liste des MembresListe des Membres   Groupes d'utilisateursGroupes d'utilisateurs   S'enregistrerS'enregistrer 
 ProfilProfil   Se connecter pour vérifier ses messages privésSe connecter pour vérifier ses messages privés   ConnexionConnexion 

[Dogma-De]Die große Bibliothek von Angora

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum -> La Bibliothèque Romaine - The Roman Library - Die Römische Bibliothek - La Biblioteca Romana -> Archive of the Vatican Library
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Oberon.
Cardinal
Cardinal


Inscrit le: 08 Déc 2016
Messages: 371

MessagePosté le: Ven Avr 12, 2019 9:47 pm    Sujet du message: [Dogma-De]Die große Bibliothek von Angora Répondre en citant

Citation:
Kapitel II – Die große Bibliothek von Angora: 


Wir nahmen die Straße in Richtung Gordian, die Armeen marschierten in vier Reihen und wirbelten viel Staub auf. Hinter dem Banner jedes Offiziers gingen auch die Pilger mit Aristoteles, den sie angerufen hatten "den Geist" so groß war sein Einfluss auf sie. 
Die Pilger marschierten mit dem Schrei "Gott ist mit uns", und die Zahl wurde von Tag zu Tag größer, einschließlich der Clans von Wilusa, der Lukkas und der aus Lycia. 

Am Geburtsort von* König Midas, Alexander der Große, überzeugt davon, dass die Handlungen des Schwertes eine sich selbst erfüllende Prophezeiung sein würden, entschied man sich, am nächsten Tag nach Angora zu marschieren. Und wir erreichten die Stadt, und Angora wurde ohne Kampf beim Anblick der Armee unterworfen unter der Bedingung das die Armee die Zitadelle nicht betreten würde. 

Durch die Stadtmauern und durch vier monumentale Tore erreichten wir schließlich den königlichen Palast, der hoch und stolz im Zentrum der Stadt stand. Am Fuße des Palastes befand sich die Nekropole und außerdem war der Grund für unseren Besusch hier: die große Bibliothek! 

Oenone hatte Aristotles den Ort der sagenhaften ersten Stadt offenbart und hier könnte ein Manuskript sein das würde die Reise der ersten Menschen offenbaren.

Als wir zwischen den Bronzesäulen der Bibliothek eintraten, drangen wir in eine rauchige Atmosphäre ein, die lebhafter und aufgeregter war, als wir uns je hätten vorstellen können. 
Im Lesesaal, in dem sie ihre Wahrsagetechniken praktizierten erlebten wir viele ungewöhnliche Dinge: ein Wahrsager war über einen der Becher gebeugt, der sein Schicksal durch Beobachtung des Mahlens enträtselte, während sein Nachbar die Zukunft befragte, indem er das Ergebnis von Knochen untersuchte, die gegen ein Pult gestellt wurden. Ein Haruspex untersuchte die Eingeweide eines Huhns, das er gerade auf seinem Schreibtisch getötet hatte.. 
Als Callisthenes und ich von der Interpretation der Eingeweide in den Bann gezogen wurde, riss uns Aristoteles aus der Betrachtung dieser fragwürdigen Wahrsagetechniken heraus, um uns auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren.

Weiter ins Herz des dunkelsten Teils des Museums, vorbei am sagenumwobenen Bestiarium, den Tontafeln, den Kauderwelschern, den großen alten Büchern und den Schriftrollen, fanden wir das gesuchte Manuskript.

Der Philosoph, obwohl er vor Erregung fiebrig war, hielt es vorsichtig und las uns vor: 
Citation:

"Das Volk der Erstgeborenen bewegte sich im Exil von Osten nach Westen im Einklang mit dem Lauf der Sonne. Als sie auf einem fruchtbaren Plateau ankamen, das durch die Ausläufer eines Gebirgszugs geschützt wurde, durchzogen von einer Reihe von Bächen die zusammenflossen zu einem einzelnen Fluss. 
Denn es war geschrieben worden, dass dieses Land an die Kinder weitergegeben werden sollte, die jahrelang müde vom Wandern waren und sie errichteten an diesem Ort ein Lager.Aber der Himmel verdunkelte sich plötzlich und ein Blitz gleiste durch die düstere Dunkelheit, und eine Stimme sagte zu ihnen: 
"Ihr Menschen, die wenig Glauben haben, wählt zwischen den drei Unglücksfällen, Wasser, Feuer und Heuschrecken, damit ihr erneut von Gott geprüft werden könnt". 

Die Menschen wiesen dann auf den Fluss namens Diasane, und Gott beschloss, diesen Fluss mit der heftigsten Flut und dem Sturm zu schlagen, damit der Mensch niemals vergisst, vor dem Allerhöchsten Angst zu haben. 
Fragt deinen Vater und er wird es dir berichten, genau wie seine Vorfahren es ihm berichtet haben. 
Und für den, der dies eines Tages aufschreiben wird, geben wir dieses Wissen über die Bestrafung weiter, so dass durch die Schriften, auch diejenigen, die nach uns kommen, Angst haben werden“



Wie in den Chroniken beschrieben, war Diasane der Name des Nebenflusses des Euphrat, um den herum die Menschen Urhai gegründet hatten. 

* Midas wurde in Gordion geboren. Gordion war nur um die 70km Entfernt von Angora, was ein langer Marsch war, aber Alexander schaffte es. Gordion war südöstlich von Troja auf der Hauptstraße jedoch östlich von Troja. Angora war im Nordosten von Gordion. 





http://rome.lesroyaumes.com/viewtopic.php?p=583640#583640
_________________

Metropolitan Archbishop of Konstanz
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum -> La Bibliothèque Romaine - The Roman Library - Die Römische Bibliothek - La Biblioteca Romana -> Archive of the Vatican Library Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Traduction par : phpBB-fr.com