L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church
Forum RP de l'Eglise Aristotelicienne du jeu en ligne RR
Forum RP for the Aristotelic Church of the RK online game
 
Lien fonctionnel : Le DogmeLien fonctionnel : Le Droit Canon
 FAQFAQ   RechercherRechercher   Liste des MembresListe des Membres   Groupes d'utilisateursGroupes d'utilisateurs   S'enregistrerS'enregistrer 
 ProfilProfil   Se connecter pour vérifier ses messages privésSe connecter pour vérifier ses messages privés   ConnexionConnexion 

[RP] Palazzo Taverna
Aller à la page Précédente  1, 2
 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum -> Palazzo Taverna
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Adonnis
Cardinal
Cardinal


Inscrit le: 19 Jan 2018
Messages: 4106
Localisation: Monte Real/Leiria - Palazzo Taverna/Roma

MessagePosté le: Jeu Fév 03, 2022 12:14 am    Sujet du message: Répondre en citant

    Shortly after Albano served the drinks to the guests, Adonnis arrived in the Hall. After seeing Mercato and his companion, Pilgrim, the Cardinal smiled.

    Hello my friends, welcome. What an honor to welcome you both. Turning to Pilgrim, he says, Pleased to meet you, my brother. May the Most High and the Prophets bless you.

    After sitting down in an armchair, Adonnis asks: So, to what honor do I owe this visit?

    --

    Kurz nachdem Albano den Gästen die Getränke serviert hatte, betrat Adonnis den Saal. Als er Mercato und seinen Begleiter Pilgrim sah, lächelte der Kardinal.

    Hallo meine Freunde, willkommen. Es ist mir eine Ehre, euch beide zu begrüßen. Zu Pilgrim gewandt, sagte er: Erfreut, dich kennenzulernen, mein Bruder. Mögen der Allerhöchste und die Propheten dich segnen.

    Nachdem er sich in einem Sessel niedergelassen hat, fragt Adonnis: Welcher Ehre verdanke ich also diesen Besuch?

_________________
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Tjerk



Inscrit le: 21 Fév 2017
Messages: 11

MessagePosté le: Jeu Fév 03, 2022 5:39 pm    Sujet du message: Répondre en citant

Pilgrim nickt Adonnis zu Die Ehre ist auf meiner Seite, in Rom empfangen zu werden. Ein Lächeln sucht man vergebens. Dies liegt allerdings nicht an Unfreundlichkeit sondern daran, dass er generell ein ernster Mensch ist. Ich habe schon viel von dir gehört. Eine Tatsache, die nicht ausbleibt, wenn man sich in Deutschen Orden bewegt.

Pilgrim nods to Adonnis The pleasure is mine, to be wellcomed in Rome. You look in vain for a smile. However, this is not due to unfriendliness, but because he is generally a serious person. I've heard a lot from you. A fact that is inevitable when one moves in the Teutonic Order.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Mercato



Inscrit le: 02 Aoû 2017
Messages: 21

MessagePosté le: Jeu Fév 03, 2022 6:44 pm    Sujet du message: Répondre en citant

Mercato nickt Adonnis zu. Ich glaube die Ehre liegt ganz auf unserer Seite, hier in Rom so herzlich willkommen zu werden. Weshalb wir hier sind... es sind in letzter Zeit viele Fragen aufgekommen in den Reihen des Ordens, was Rom betrifft. Da Du mir damals zugesichert hattest eventuell anfallende Fragen zu beantworten schrieb ich Dir einen Brief. Leider wartete ich vergebens auf eine Antwort und ich begann mir Sorgen zu machen. Mercato behält die ganze Zeit über eine ernste Mine. In der zwischenzeit erfuhr ich dass Du scheinbar nicht mehr für den Orden zuständig seist. Da die Einladung allerdings bereits stand, wollte ich unserer alten Freundschaft Willen jedoch nicht einfach gar nicht hier erscheinen. Was ist an den Gerüchten dran? Denn bisher ist es innerhalb des Ordens nicht viel mehr als ein Gerücht, dass Du nicht mehr für uns zuständig bist. Sein Blick haftet auf den Augen von Adonnis.


Mercato nods to Adonnis. I think the honor is all ours to be welcomed so warmly here in Rome. Why we are here... there have been many questions lately within the ranks of the order concerning Rome. Since you assured me at that time that you would answer any questions that might arise, I wrote you a letter. Unfortunately, I waited in vain for an answer and I began to worry. Mercato keeps a serious expression all the time. In the meantime I found out that you were apparently no longer responsible for the order. However, since the invitation had already been made, I didn't want to just not show up at all for the sake of our old friendship. What is the truth of the rumors? Because so far it is not much more than a rumor within the order that you are no longer responsible for us. His gaze lingers on Adonnis' eyes.
_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Adonnis
Cardinal
Cardinal


Inscrit le: 19 Jan 2018
Messages: 4106
Localisation: Monte Real/Leiria - Palazzo Taverna/Roma

MessagePosté le: Dim Fév 06, 2022 6:40 pm    Sujet du message: Répondre en citant

    Well, they are not really rumors.

    As he spoke, Adonnis adjusted himself in the armchair, while lighting a cigarette. During a deep drag, the Cardinal drew a linear chronology of events in his mind.

    I am not really in charge of the Congregation anymore. I had many occurrences during the past year that culminated in my removal from the command of the Congregation.

    For many months I was very absent and at some periods totally absent due to many health problems (OOC: Real life issues). During this period I alternated periods of spiritual retreat and recollection in my home and grounds.

    So, not seeing a short-term change of pattern, I sent a Letter to His Holiness the Pope. In it, I explained my situation and made my positions available for replacement. During this same period in Portugal I renounced the title of Prince Royal, a position equivalent to the Prince of Wales in England and the Dauphin in France.

    However, His Holiness said he would not fire me. He would give me the time I needed to return. Alternatively, he exceptionally appointed the Princess of Ischia di Castro as Vice-Constable of Rome.


    At this point, Adonnis handed over a copy of appointment from Ines to Mercato.

    This decree granted Princess Ines all the rights and attributions of the position of Vice-Chancellor of the Congregation of the Holy Armies, except for the exclusive rights of Cardinals.

    Since then, Princess Ines has worked together with Princess Melian in the administration and management of the Congregation.

    They ensured the administration of the congregation in my long absence. However, just before the end of last year, I started to show some recovery and gradually return to my life and tasks in Rome.

    During this gradual return, I began to become aware of the congregation's current situation and prepare to resume my work and projects that had been interrupted or that still depended on talks with the Pope for approval.

    It so happened that in this period Cardinal Gropius had to withdraw from the Congregation for the New Apostolate. With his withdrawal, the Congregation for the New Apostolate would be left without any leadership. At this point His Holiness summoned me to the Apostolic Palace, where he informed me that an exchange would take place.

    On that occasion, he explained that I would be transferred from the command of the Holy Armies to the command of the New Apostolate, considering that, with my departure, the Congregation for the Holy Armies would still have an active leadership, in the person of Princesses Inês and Melian.

    The day after he informed me about my change, he published the Decree making this change official.


    At this moment, Adonnis handed another scroll to Mercato. It was about your appointment to the Congregation for the New Apostolate, as he took another drag on his cigarette.

    It was as I said, events developed very quickly. Currently, I hold only the position of Knight of Isenduil in the Congregation of the Holy Armies.



    ---


    Nun, es handelt sich nicht wirklich um Gerüchte.

    Während er sprach, richtete sich Adonnis in seinem Sessel auf und zündete sich eine Zigarette an. Während eines tiefen Zuges zeichnete der Kardinal eine lineare Chronologie der Ereignisse in seinem Kopf.

    Ich stehe wirklich nicht mehr an der Spitze der Kongregation. Im vergangenen Jahr gab es viele Ereignisse, die dazu führten, dass ich das Ruder der Kongregation abgeben musste.

    Viele Monate lang war ich aufgrund vieler gesundheitlicher Probleme (OOC: Real Life Issues) sehr abwesend und zeitweise völlig abwesend. Während dieser Zeit habe ich mich abwechselnd in meinem Haus und auf meinem Grundstück zurückgezogen und mich besonnen.

    Da ich keine kurzfristige Änderung der Situation sah, schickte ich einen Brief an Seine Heiligkeit, den Papst. Darin erläuterte ich meine Situation und stellte meine Positionen zur Disposition. Während dieser Zeit in Portugal legte ich den Titel des Prince Royal ab, ein Amt, das dem des Prince of Wales in England und dem des Dauphin in Frankreich entspricht.

    Seine Heiligkeit erklärte jedoch, dass er nicht zurücktreten werde. Er würde mir die nötige Zeit geben, damit ich zurückkehren kann. Als Alternative ernannte er die Prinzessin von Ischia di Castro ausnahmsweise zum Vize-Kondestanten von Rom.


    Zu diesem Zeitpunkt überreichte Adonnis eine Terminkopie von Ines zu Mercato.

    Dieses Dekret verlieh Prinzessin Ines alle Rechte und Attribute des Amtes des Vizekanzlers der Kongregation der Heiligen Heere, mit Ausnahme der privaten Rechte der Kardinäle.

    Seitdem arbeitet Prinzessin Ines zusammen mit Prinzessin Melian an der Verwaltung und Leitung der Kongregation.

    Sie haben die Gemeinde in meiner Abwesenheit lange Zeit geleitet. Doch kurz vor Ende des letzten Jahres begann ich, mich zu erholen und allmählich in mein Leben und meine Aufgaben in Rom zurückzukehren.

    Während dieser schrittweisen Rückkehr begann ich, mich mit der aktuellen Situation der Kongregation vertraut zu machen und mich darauf vorzubereiten, meine Arbeit und Projekte wieder aufzunehmen, die unterbrochen worden waren oder noch von Gesprächen mit dem Papst abhingen, um genehmigt zu werden.

    So kam es, dass Kardinal Gropius in dieser Zeit von der Kongregation für das Neuapostolat zurücktreten musste. Mit seinem Rücktritt würde die Kongregation für das Neuapostolat ohne Kardinal dastehen. In diesem Moment rief mich Seine Heiligkeit in den Apostolischen Palast, wo er mir mitteilte, dass ein Austausch stattfinden würde.

    Bei dieser Gelegenheit erklärte er, dass ich vom Kommando des Heiligen Heeres zum Kommando des Neuapostolats versetzt werden würde, da die Kongregation für das Heilige Heer auch nach meinem Weggang mit den Prinzessinnen Agnes und Melian noch eine aktive Leitung haben würde.

    Einen Tag, nachdem er mich über meine Änderung informiert hatte, veröffentlichte er das Dekret, mit dem diese Änderung offiziell wurde.


    In diesem Moment reichte Adonnis Mercato ein weiteres Pergament. Es ging um seine Ernennung in die Kongregation für das Neuapostolat, als er einen weiteren Zug an seiner Zigarette nahm.

    Wie ich schon sagte, entwickelten sich die Ereignisse sehr schnell. Derzeit bekleide ich nur das Amt des Ritters von Isenduil in der Kongregation der Heiligen Heere.

_________________
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Mercato



Inscrit le: 02 Aoû 2017
Messages: 21

MessagePosté le: Mar Fév 08, 2022 5:31 pm    Sujet du message: Répondre en citant

Mit einem nicken nimmt Mercato die jeweilige Schriftrolle entgegen und überfliegt sie nur kurz während Adonnis noch spricht. Viel kann er nicht aufnehmen, da er sich doch mehr auf die Worte seines Gegenübers konzentriert. Bei uns sagt man: An jedem Gerücht ist auch etwas Wahrheit dran. Dann müssen wir uns wohl zu Schwester Ines begeben und sie fragen weshalb wir davon weder unterrichtet wurden, noch sonst irgendwie mit uns überhaupt in Kontakt getreten wurde. Sein Blick geht von Adonnis zu seinem Ordensbruder Pilgrim, dann wieder zurück zu Adonnis. Uns ist zu Ohren gekommen, dass der französische Teil des Deutschritterordens in seiner Heimat Frankreich Probleme bekommen hat. Weißt Du davon irgendwas? Während all der Worte war kein Lächeln auf Mercatos Lippen zu sehen. Die Pergamente gab er an Adonnis zurück, es sei denn Pilgrim würde mit einem Räuspern oder ähnlichem darauf aufmerksam machen, dass er sie sehen möchte. Als Tressler des Ordens stehen ihm diese Informationen sehr wohl zu.



With a nod, Mercato accepts the respective scroll and only briefly skims over it while Adonnis is still speaking. He can't take much in, because he concentrates more on the words of his counterpart. We say that every rumor has some truth to it. Then we have to go to Sister Ines and ask her why we were not informed about it, nor were we contacted in any other way. His gaze goes from Adonnis to his brother Pilgrim, then back to Adonnis. We've heard that the French part of the Teutonic Order has run into trouble in their home country of France. Do you know anything about that? During all the words there was no smile on Mercato's lips. He returned the parchments to Adonnis, unless Pilgrim would indicate with a clearing of his throat or something similar that he wanted to see them. As a Tressler of the Order, he is well entitled to this information.
_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Tjerk



Inscrit le: 21 Fév 2017
Messages: 11

MessagePosté le: Mar Fév 08, 2022 10:20 pm    Sujet du message: Répondre en citant

Pilgrim lässt sich von Mercato das Dokument geben und studiert es. Vorerst beschränkt er sich auf das zuhören. Er hält wenig davon, zu zweit auf Adonnis einzureden. Dementsprechend hält er sich zurück.

Pilgrim takes the document from Mercato and studies it. For the time being he confines himself to listening. He doesn't think much of talking to Adonnis together. Accordingly, he holds back.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Adonnis
Cardinal
Cardinal


Inscrit le: 19 Jan 2018
Messages: 4106
Localisation: Monte Real/Leiria - Palazzo Taverna/Roma

MessagePosté le: Sam Fév 12, 2022 6:02 am    Sujet du message: Répondre en citant

    It all happened very quickly, I must admit. Adonnis says after taking another drag on the cigarette. The sensation of the smoke's absorption relaxed him deeply. Perhaps that is why I was careless, since I should have announced it personally to the High Council and the Orders, and I apologize to you, my friend, and to you, Brother Pilgrim, for that.

    On the other hand, maybe I wouldn't have thought of it, because it would have the feeling of farewell. But as a Knight of Isenduil, I am still part of the Congregation. I received a new mission, due to the need of the Church, but my affection for the Holy Armies remains.

    I recently spoke with the Princesses about our intention to seek support among the German Regents to encourage the recruitment of new members and the dissemination of the work of the Teutonic Order on the ground.


    As he took another drag on his cigarette, Adonnis heard the question about the French branch of the Order.

    In fact, I am unaware of any problems in that regard. I have heard that some of the members were settling in the Grand Duchy of Brittany, but I admit that I have had no knowledge of any problems in France or in the French-speaking part of the Empire.

    Currently I either get that kind of information through conversations with Princesses Ines and Melian or through discussions in the Curia, but as I said, I haven't heard anything. I really hope that our francophone brothers have not suffered any kind of persecution.


    ---

    Es ging alles sehr schnell, das muss ich zugeben. sagt Adonnis, nachdem er einen weiteren Zug an der Zigarette genommen hat. Das Gefühl der Absorption des Rauches entspannte ihn zutiefst. Vielleicht war ich deshalb unvorsichtig, denn ich hätte es dem Hohen Rat und den Orden persönlich mitteilen müssen, und ich entschuldige mich bei Ihnen, mein Freund, und bei Ihnen, Bruder Pilgrim, dafür.

    Andererseits hätte ich vielleicht gar nicht darüber nachgedacht, weil es ein Gefühl des Abschieds wäre. Aber als Ritter von Isenduil bin ich immer noch Teil der Kongregation. Die Notwendigkeit der Kirche hat mir eine neue Aufgabe übertragen, aber meine Zuneigung zu den Heiligen Heeren bleibt bestehen.

    Ich habe kürzlich mit den Fürstinnen über unsere Absicht gesprochen, die deutschen Regenten um Unterstützung zu bitten, um die Anwerbung neuer Mitglieder und die Verbreitung der Arbeit des Deutschen Ordens vor Ort zu fördern.


    Während er einen weiteren Zug an seiner Zigarette nahm, hörte Adonnis die Frage nach dem französischen Zweig des Ordens.

    In der Tat sind mir diesbezüglich keine Probleme bekannt. Ich habe gehört, dass sich einige der Mitglieder im Großherzogtum Bretagne niedergelassen haben, aber ich gebe zu, dass mir keine Probleme in Frankreich oder im französischsprachigen Teil des Reiches bekannt sind.

    Derzeit erhalte ich solche Informationen entweder durch Gespräche mit den Prinzessinnen Agnes und Melian oder durch Diskussionen in der Kurie, aber wie gesagt, ich habe nichts gehört. Ich hoffe wirklich, dass unsere französischsprachigen Brüder keine Verfolgung erlitten haben.

_________________
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Mercato



Inscrit le: 02 Aoû 2017
Messages: 21

MessagePosté le: Dim Fév 13, 2022 10:06 pm    Sujet du message: Répondre en citant

Also war es klar. Schwester Melian und Ines mussten kontaktiert werden. Aber sagte er gerade die deutschen Regenten um Rat und Hilfe zu bitten? Mercato verzog leicht das Gesicht. Bisher kam von denen nichts gutes im Bezug auf den Deutschen Orden. Sogar als sein eigener Cousin einst Herrscher war. Von welchen Regenten sprecht ihr?

Was die Brüder in Frankreich anging wussten sie hier in Rom scheinbar genauso viel wie in Königsberg selbst.

--

So it was clear. Sister Melian and Sister Ines had to be contacted. But did he just say to ask the German regents for advice and help? Mercato frowned slightly. So far, nothing good came from them regarding the Teutonic Order. Even when his own cousin was once ruler. Which rulers are you talking about?.

As far as the brothers in France were concerned, they seemed to know as much here in Rome as they did in Königsberg itself.
_________________
Quod sumus hoc eritis
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Adonnis
Cardinal
Cardinal


Inscrit le: 19 Jan 2018
Messages: 4106
Localisation: Monte Real/Leiria - Palazzo Taverna/Roma

MessagePosté le: Ven Mar 18, 2022 8:04 pm    Sujet du message: Répondre en citant

    No, not help. I didn't ask for help.

    In fact, in the various meetings that I had with the German regents on occasions that the Church was called upon to help, I demonstrated the Church's desire and expectation that we expected their support in the German Kingdom to collaborate with the German Teutonic Order in recruiting and in acting.

    Of course, maybe what I said to them will bring us positive results and the Congregation of the Holy Armies will be able to establish partnerships with the German Provinces for the benefit of the German Teutons, or maybe my request will not result in any support from them. Only time will tell.

    The Secular rulers are always unpredictable. But I believe that we cannot give up trying.

    ----

    Nein, keine Hilfe. Ich habe nicht um Hilfe gebeten.

    Vielmehr habe ich in den verschiedenen Gesprächen, die ich mit den deutschen Regenten bei den Gelegenheiten hatte, bei denen die Kirche um Hilfe gebeten wurde, den Wunsch und die Erwartung der Kirche deutlich gemacht, dass wir ihre Unterstützung im deutschen Königreich erwarten, um mit dem Deutschen Orden bei der Rekrutierung und beim Handeln zusammenzuarbeiten.

    Vielleicht wird das, was ich ihnen gesagt habe, zu positiven Ergebnissen führen und die Kongregation der Heiligen Heere wird in der Lage sein, Partnerschaften mit den deutschen Provinzen zum Nutzen des Deutschen Ordens zu etablieren, vielleicht wird meine Bitte aber auch zu keiner Unterstützung von ihnen führen. Nur die Zeit wird es zeigen.

    Die weltlichen Machthaber sind immer unberechenbar. Aber ich glaube, dass wir den Versuch nicht aufgeben dürfen.

_________________
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    L'Eglise Aristotelicienne Romaine The Roman and Aristotelic Church Index du Forum -> Palazzo Taverna Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Aller à la page Précédente  1, 2
Page 2 sur 2

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Traduction par : phpBB-fr.com